• Worte und Frauen

    Ja-manchmal fehlen sie auch mir… Worte sind so unglaublich kraftvoll-es heisst nicht umsonst, dass sie so stark sein können, wie eine Tat! Auch mit Frauen ist es so. Wir sind so unglaublich stark! Na klar, manchmal fühl ich mich so schwach wie 120 Jahre alt und vergessen umzufallen, aber schauen wir uns die Frauen an. So wie sie sind. Unabhängig von ihrem Status-einfach mal die Frau. Und nehmen wir doch mal die Schöpferkraft, die eine Frau bei einer Geburt entfesselt! Es gibt keine vergleichbare Kraft-KEINE! Doch können sogar Frauen von Worten geschwächt werden. Die Art, wie Frauen gesehen werden verändert sich durch die Worte mit denen sie bedacht werden enorm!…

  • #Auotrenwahnsinn Tag 12/31

    Ein weiterer Tag im Challenge-Monat von www.schreibwahnsinn.de. Die heutige Frage lautet: Tag 12: Zeig uns ein Zitat aus deinem letzten Manuskript. Mein letztes Manuskript war dieses:     Und hier kommt das Zitat: „Als es mich gepackt hatte, war ich wohl die letzte die es merkte… aber die wichtigste Person…und rückblickend weiß ich heute, dass ich schon gut 8 Monate zuvor drin steckte…“           Das Buch ist in jedem stationären und online-Buchhandel erhältlich. Natürlich auch auf Amazon. Dieser Affiliate-Link bringt Dich direkt dort hin:   Wir lesen uns ! Denn ich bin Frau Wort 😉 Ich bin SAM Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! 😉…

  • SAM hat´s gelesen…Schlüssel zur Seele

    Was kleines für zwischendurch gefällig? Etwas was wirklich Hilfe zur Selbsthilfe in Krisensituationen bietet? Büddeschööööööööön Ich habe „Schlüssel zur Seele“ gelesen. Und ehrlich gesagt schon vor eieieieiniger Zeit. Das hatte auch seinen Grund. Also, dass ich es überhaupt gelesen habe UND dass soviel Zeit vergangen ist, bis ich heute darüber schreibe-es war ein Selbstversuch. Wir alle kennen verschiedene Lebensphasen und Seelenzustände, in denen wir händeringend Hilfe suchen ohne möglichst noch 1 Jahr auf einen Termin zu warten. Fachlich-therapeutische Hilfe ist ja oftmals durchaus richtig und wichtig, aber was machen in der langen Warteschlange? Und selbst wenn das Seelenweh keinen Psychologen benötigt, aber man trotzdem Hilfe braucht, weil man einfach so…

  • Balsam für die Seele

    Der Tag und die Woche der seelischen Gesundheit sind hier zu Ende. Bestimmt bist Du überall im Netz immer Mal wieder darüber gestolpert. Trotzdem möchte ich nicht versäumen Dich noch einmal an das wichtigste im Leben zu erinnern-an DICH SELBST. Vielleicht nimmst Du Dir ein schönes Notizbuch und einen besonderen Stift und stellst Dir einmal Fragen wie -Wer bin ich? -Was macht mich aus? -Was habe ich für Stärken? -Welche Schwächen sehe ich an mir? -Wofür liebe ich mich/was finde ich toll an mir? -Was tut mir gut? -etc All das sollen Anregungen sein, damit Du Dich nicht aus den Augen verlierst. All das können Dir bei Deiner Seelenhygiene helfen.…

  • SAM hat´s gelesen-zum Welt-Alzheimer-Tag: Geblitzdingst

    Ja. Auch als Autorin gibt es Dinge von denen ich glaube, dass sie nicht aus unserem Blickfeld verschwinden dürfen-weil es eben anderen grausamer Weise passiert. Heut ist Welt-Alzheimer-Tag. Ich bin Gott sei Dank (noch?) nicht betroffen davon. Nicht als Patientin. Als Angehörige allerdings schon. Mein Opa ist fast 90 Jahre geworden…die letzten fünf Jahre schickten ihn in die Demenz. Manchmal, wenn wir ihn aus dem Pflegeheim holten, konnte man das Gefühl kriegen, ein Licht in ihm anzuzünden. Dann gab es Momente der Erinnerungen, die aufblitzten und wieder im Nichts verschwanden. Heute betreue ich ehrenamtlich eine alte Dame, mit beginnender Alzheimer-Erkrankung. In einem Doppelzimmer eines christlichen Pflegeheims. Manchmal ist es wahrlich…