• Guten Tag, ich bin SAM und ich bin Buchjunkie

    Und es geht schon wieder los. Was soll ich sagen? Ich kann nichts dafür. Wirklich. Mutter sein ist halt nicht einfach. Und als Mutter will man doch, dass es seinem Kind gut geht. Und Bücher und lesen hab ich bei meinen Kindern IMMER unterstützt. Mein autistisches Kind bat mich, das bestellte Buch „Die Kunst des Krieges-Bushido-Hagakure“ vom Buchladen abzuholen. Na da sagt man doch als Mutter nicht „NEIN“. Ich dachte mir so: Ich hol eben das Buch ab und dann geh ich gegenüber in mein Lieblingscafé Meyerbeer in der Citygalerie, kuschel mich in die tiefen Sessel, nehme mir ein Glas Zitronenwasser dazu, hol mir das zuvor zu Hause eingepackte gerade…

  • SAM hat´s gelesen: „Gelassen und ein bisschen weiser“

    Es gibt so Bücher, die finden einen. Und wenn das passiert, dann passiert was in mir. So ist es mir mit dem Buch „Gelassen und ein bisschen weiser“ von Ute Karen Seggelke ergangen. Die Autorin hat 21 Frauen , die das sechzigste Lebensjahr überschritten haben fotographiert und ihnen Fragen gestellt. So entstehen ganz besondere Portraits von zum Teil sehr sehr bekannten Frauen mit biographischen Hintergründen, ihrer Sicht auf das Leben, das Altern, denn Sinn des Lebens. Ich habe dieses Buch von meinem Sohn ganz spontan mitten in der Buchhandlung stehend geschenkt bekommen. Nicht das ich schon 60 wäre, da fehlen noch 20 Jahre…aber er kennt seine Mutter sooo gut und…

  • Worte und Frauen

    Ja-manchmal fehlen sie auch mir… Worte sind so unglaublich kraftvoll-es heisst nicht umsonst, dass sie so stark sein können, wie eine Tat! Auch mit Frauen ist es so. Wir sind so unglaublich stark! Na klar, manchmal fühl ich mich so schwach wie 120 Jahre alt und vergessen umzufallen, aber schauen wir uns die Frauen an. So wie sie sind. Unabhängig von ihrem Status-einfach mal die Frau. Und nehmen wir doch mal die Schöpferkraft, die eine Frau bei einer Geburt entfesselt! Es gibt keine vergleichbare Kraft-KEINE! Doch können sogar Frauen von Worten geschwächt werden. Die Art, wie Frauen gesehen werden verändert sich durch die Worte mit denen sie bedacht werden enorm!…

  • Eine feine Sache !

    Neulich bin ich mit meiner Mädelstruppe frühstücken gewesen. Meine Freundin Ute und ich fahren in der Regel gemeinsam und abwechselnd. Diesmal war ich dran. Meine Freundin mußte anschließend noch ein paar Überweisungen tätigen (sie macht das ganz traditionell und nicht online). Auf dem Weg zur Bank stolperten wir über DAS Ich konnte mein Glück nicht fassen! Okay. Bücher, da freu ich mich immer und über jeden Blick aaaaber, dass es sogar in der Stadt, die meinem dörflichen Heimathafen am nächsten liegt, einen Bücherschrank gibt, hat mich schier aus dem Häuschen geraten lassen! Hier siehst Du meine Ausbeute:   Beim nächsten Mädelsfrühstück, stell ich da auch was rein! Du weißt nicht…

  • #Autorenwahnsinn Tag 18/31

    Am heutigen 18. Tag der Challenge von www.schreibwahnsinn.de wird es spannend: Tag 18: Heute wollen wir ein Zitat aus deinem ersten Manuskript lesen! Alternative: Sollte dein aktuelles Manuskript dein erstes Manuskript sein, dann poste daraus einen Auszug! Dann los: „(…)Fang an für DICH zu sorgen oder willst Du nächstes Jahr die Radieschen von unten anschauen und Deine Kinder bei Deinen Eltern aufwachsen lassen?“   Nee-das wollte ich natürlich nicht ! Wie es weiter ging könnt ihr im Buch lesen, aus dem ich sogar schon auszugsweise vorgelesen habe:   Wir lesen uns ! Denn ich bin Frau Wort 😉 Ich bin SAM Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! 😉 #autorenwahnsinn…

  • #Autorenwahnsinn Tag 16/31

    Die Hälfte der Autorenchallenge von www.schreibwahnsinn.de liegt hinter uns. Heute stellt sich folgende Frage: Tag 16: Notizbücher! Zeig uns ein Bild deiner Schätze.   Achja….allein das Wort „NotizBUCH“ mach wohl klar, dass ein BUCHjunkie, auch bei NotizBÜCHERN kein entrinnen kennt…   Wir lesen uns ! Denn ich bin Frau Wort 😉 Ich bin SAM Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! 😉 #autorenwahnsinn #selfpublishing #autor #Indie #autorin #Heidebrand #neuerscheinung  

  • #Autorenwahnsinn Tag 13/31

    Die 13. Frage von www.schreibwahnsinn.de an einem Freitag den 13. ! Tag 13: Wie entspannst du nach einem langen Schreibtag? Was holt dich runter? Eine Serie? Ein langes Bad? Oder ein Spaziergang? Also da gibts nun auch wieder mehr als eine Sache: Schlafen    Tee und   Herkules     und ja…auch Serien…grins. Sex and the City und die Gilmore-Girls. 😉 Und wie ist das bei DIR?     Wir lesen uns ! Denn ich bin Frau Wort 😉 Ich bin SAM Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! 😉 #autorenwahnsinn #selfpublishing #autor #Indie #autorin #Heidebrand #neuerscheinung  

  • #Auotrenwahnsinn Tag 12/31

    Ein weiterer Tag im Challenge-Monat von www.schreibwahnsinn.de. Die heutige Frage lautet: Tag 12: Zeig uns ein Zitat aus deinem letzten Manuskript. Mein letztes Manuskript war dieses:     Und hier kommt das Zitat: „Als es mich gepackt hatte, war ich wohl die letzte die es merkte… aber die wichtigste Person…und rückblickend weiß ich heute, dass ich schon gut 8 Monate zuvor drin steckte…“           Das Buch ist in jedem stationären und online-Buchhandel erhältlich. Natürlich auch auf Amazon. Dieser Affiliate-Link bringt Dich direkt dort hin:   Wir lesen uns ! Denn ich bin Frau Wort 😉 Ich bin SAM Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! 😉…

  • #Autorenwahnsinn Tag 8/31

    Hui die Zeit und die Challenge von www.schreibwahnsinn.de rasen voran. Wir sind bei Tag 08: Zeig uns dein (derzeitiges) Lieblingsbuch bzw. deine Lieblingsbücher AU WIE FIIIIIES, für einen Buchjunkie wie mich. Und wie ungerecht! Ich lese ja auch noch über den ebook-reader und auch aus der Stadtbibliothek Wolfsburg…also ich sag mal: DAS ist EINE AUSWAHL von Lieblingsbüchern!   Zeigst DU mir in den Kommentaren auch etwas aus Deiner Lieblingsbuch-Schatzkiste? Wir lesen uns ! Denn ich bin Frau Wort 😉 Ich bin SAM Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten! 😉 #autorenwahnsinn #selfpublishing #autor #Indie #autorin #Heidebrand #neuerscheinung

  • SAM hat´s gelesen…Schlüssel zur Seele

    Was kleines für zwischendurch gefällig? Etwas was wirklich Hilfe zur Selbsthilfe in Krisensituationen bietet? Büddeschööööööööön Ich habe „Schlüssel zur Seele“ gelesen. Und ehrlich gesagt schon vor eieieieiniger Zeit. Das hatte auch seinen Grund. Also, dass ich es überhaupt gelesen habe UND dass soviel Zeit vergangen ist, bis ich heute darüber schreibe-es war ein Selbstversuch. Wir alle kennen verschiedene Lebensphasen und Seelenzustände, in denen wir händeringend Hilfe suchen ohne möglichst noch 1 Jahr auf einen Termin zu warten. Fachlich-therapeutische Hilfe ist ja oftmals durchaus richtig und wichtig, aber was machen in der langen Warteschlange? Und selbst wenn das Seelenweh keinen Psychologen benötigt, aber man trotzdem Hilfe braucht, weil man einfach so…