• Wwwwaaaaah ! Schreibnacht !

    Ja ist es denn die Possibility???!!!! Heut ist ja schon der 19. September. Also mit Blick auf die Uhr ist er eigentlich auch schon wieder um…das heißt heut ist schon Mittwoch-gewesen und DAS wiederum heißt: Am Freitag ist doch echt schon wieder Schreibnacht!!!! KREISCH !!! Ich bin noch gar nicht vorbereitet !!??!!! Also na klar, hab ich Projekte an denen ich arbeiten kann, aber mein persönliches Drumherum ist ja noch nicht da…ohgottogott! SAM erstmal tiiiieeef durchatmen… pffffff Für diejenigen die noch nie etwas von der Schreibnacht gehört haben: Schreibende aller Kategorien treffen sich hier regelmäßig online zu Schreibevents, motivieren sich zum Schreiben, Dranbleiben, Durchhalten, hier gibt es Tipps und Tricks…

  • SAM und das Warum

    Ich  kann die ganzen Marketing-Selbstfindungs-Schreib- und was weiß ich für Challenges ich schon mitgemacht habe schon gar nicht mehr zählen, die mich als Selbstständige zu meinem WARUM bringen sollten. Und immer war die ehrliche Antwort die selbe: „Weil ich Geld brauche“. Ich hab mich dafür auch nie geschämt. Warum auch? Nun habe ich neulich auf der Facebook-Seite Aventiure-Das Abenteuer Schreiben von Barbara Drucker folgendes Zitat gelesen: Es ist idiotisch sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für 2 Dollar einen kaufen kann. -mark twain Barbara Drucker stellte dazu die Frage in den Raum: Warum schreibst Du? Und das aller erste Mal hatte ich…

  • SAM hat´s gelesen…Im Gehege

    Also ich kann wirklich nur jedem raten, der gerne liest, keine Bücherei in der Nähe hat oder weder das Geld für die Beiträge noch für neue Bücher hat: Sucht mal nach Bücherschränken in Wohnort-Nähe! Ich wohne nun wirklich sehr ländlich und hier im Umkreis von 10 km kenne ich bereits drei Standorte! Falls Du noch nicht weißt, was ein Bücherschrank ist, ich habe HIER schon einmal darüber geschrieben. Das Buch, was ich heute vorstelle, ist auch aus so ein Schätzchen aus einem Bücherschrank und sogar ein „unverkäufliches, unkorrigiertes Arbeitsexemplar“! Schon beim Anblick des Verlages lag nahe, dass das Buch meinen Geschmack treffen würde. Das Buch „Im Gehege“ ist bei Diogenes…

  • Wovon träumst DU ?

    Jeder hat seine Träume. Ich auch. Und ich bin absolut davon überzeugt, dass es wichtig ist und wohltuend Träume zu haben. Als Kind hab ich auf der Wiese gelegen und einfach gedankenverloren in den Himmel geschaut. Ohne Ziel, ohne Absicht. Einfach so. Ich bin in den Kirschbaum geklettert und hab mir Abenteuer ausgedacht und später, das ist bis heute so geblieben, hab ich bei den Pferden gesessen und habe geträumt. Manchmal ganz klein und manchmal riesengroß. Wenn Du schon länger bei mir mit liest weißt Du, dass ich mit meinen Kindern auf knapp 80 qm unterm Dach wohne. Und ja, ich liebe es. Also prinzipiell. Ich mag auch den Ort…

  • SAM hat´s gelesen…Das Rushing Woman Syndrom…mit Gewinnspiel

    Wer mich kennt, weiß: Ich bin bin immer für alles und jeden da und gebe das sprichwörtliche letzte Hemd. Leider nicht für mich. Ich denke immer an andere, nie an mich. Das hat schon öfter mal zu körperlichen Streiks bei mir geführt. Zuletzt Mitte August. Eine Woche war ich tatsächlich ans Bett gekettet. Eigentlich bin ich es noch immer, mit wenigen Ausnahmen. Meine Freundinnen und meine Kinder schauen mir mit besorgten Blicken zu, wie ich durchs Leben manövriere. Sie haben es vor mir kommen sehen. Ich habe also von diesen mich liebenden Menschen immer wieder mahnende Worte bekommen. Vor einiger Zeit habe ich ein Gewinnspiel beim Trias-Thieme-Verlag zur Veröffentlichung des…

  • Guten Tag, ich bin SAM und ich bin Buchjunkie

    Und es geht schon wieder los. Was soll ich sagen? Ich kann nichts dafür. Wirklich. Mutter sein ist halt nicht einfach. Und als Mutter will man doch, dass es seinem Kind gut geht. Und Bücher und lesen hab ich bei meinen Kindern IMMER unterstützt. Mein autistisches Kind bat mich, das bestellte Buch „Die Kunst des Krieges-Bushido-Hagakure“ vom Buchladen abzuholen. Na da sagt man doch als Mutter nicht „NEIN“. Ich dachte mir so: Ich hol eben das Buch ab und dann geh ich gegenüber in mein Lieblingscafé Meyerbeer in der Citygalerie, kuschel mich in die tiefen Sessel, nehme mir ein Glas Zitronenwasser dazu, hol mir das zuvor zu Hause eingepackte gerade…

  • Pläne und Gelächter

    So oder so ähnlich heißt es doch? Tja. Mein Schicksal scheint sich in den letzten Monaten mal wieder köstlich über mich amüsiert zu haben. Mein Plan war, meinen Roman „Heidebrand“ bei Storyteller-Award vorzustellen und bis Ende Juli ein Update und eine Neuauflage meines Buches „BurnIN“ herauszubringen. Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. NIX aber auch GAR NIX davon ist passiert. Das Leben sprang mir immer wieder zwischen die Beine und dann…als ich dachte „nun aber…“ da war da: Wieder nix. Es wollte einfach nicht fließen. Gabriela Leopoldseder war die erste, die die Situation richtig erkannte: Es sollte nicht sein. Ich versuchte zwanghaft am „falschen“ Buch zu arbeiten. Für…

  • SAM hats gelesen: Ein Ort in Italien

    Hach ja…Italien…schon vor 20 Jahren wollte ich italienisch lernen, eines meiner Kinder hat es dann getan. Fünf Jahre, freiwillig und er liebt die Sprache, Land und Leute wie ich. Nur, dass er eben spricht und versteht….naja-irgendwann werd auch ich mich noch mal mit der Sprache auseinander setzen. Aber bis dahin greif ich eben auch gern zu Büchern, die irgendwie mit Italien zu tun haben. In diesem Fall sogar von einer AUTORIN (Juchhuuu) und auch noch ein Indie ! Alle Kriterien erfüllt und schon gings ans lesen. Es ist schon erstaunlich wie Emmi Ruprecht in ihrem Buch „Ein Ort in Italien“ so viele verschiedene Charaktere zusammen bringt und man sie doch…

  • Mut tut gut ! bei SAM hat´s gelesen: Denken wie ein Künstler

    Klingt nicht nur hübsch sondern ist auch so: Mut tut gut! Also am Ende. Erst mal hab ich auch oft Bauchweh damit. Nun ist das Schreiben an sich auf jeden Fall eine künstlerische Tätigkeit. Und natürlich hadere ich immer wieder damit. Mit dem Schreiben an sich-obwohl es mir Spaß macht und damit nicht genug: Ich bin auf einem weiteren Feld künstlerisch  tätig. Ich male. Das ist alles nicht neu für mich. Im Grunde haben mich lesen, schreiben, malen schon seit meiner Kindheit in für mich gefühlt wunder-volle Welten entführt (der Bindestrich ist gewollt 😉 ) Meistens waren es zu sehr verkopfte Männer bzw. die Beziehung die ich zu ihnen hatte,…

  • Keine Zeit zum Schreiben…?

    Jeder Autor kennt, was auch jeder andere Mensch von Zeit zu Zeit als Stolperstein wahrnimmt: Keine Zeit. Gerade wenn man selbstständig und von zu Hause arbeitet, wird das oft gar nicht als „richtige Arbeit“ wahrgenommen und wohl jeder Autor hat schon erlebt, wie das eigene Schaffen eher kommentiert wird „Das ist ja schön, aber dann kannst Du ja auch gut mal eben…“ Mal eben…genau DAS geht eben nicht, wenn man schreibt. Du kommst aus Deinen konzentrierten Gedanken des nächsten stimmigen Satzes völlig raus mit „mal eben“. Und wenn wir ehrlich sind ist das „mal eben…“ immer das Bedürfnis des anderen, aber nicht das eigene! Katja Glöckler, ihres Zeichens Schreibcoach und…